Förderantrag

Bitte füllen Sie das Antragsformular vollständig aus. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, das Formular mit allen Angaben auszudrucken.
Förderbereich
(Zutreffendes bitte auswählen)
Bildende Kunst
Darstellende Kunst / Theater
Literatur / Bibliotheken
Musik
Film
Design
Medienkunst
Denkmalpflege
Museum / Ausstellung
Interdisziplinäres Projekt

1. Antragstellung (Zutreffendes bitte auswählen)

Privatperson
Institution / Verein
Gemeinnützige Person des privaten Rechts
Gemeinnützige Person des öffentlichen Rechts
Name / Bezeichnung
Leiter / Vorsitzender
Anschrift Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Landkreis
Projektverantwortlicher Name, Telefon, Fax, E-Mail-Adresse, Amtsbezeichnung/Funktion
Kontonummer
Bankleitzahl
Kreditinstitut

2. Projektbezeichnung

Förderzeitraum von bis

3. Gesamtausgaben (laut beiliegendem Kostenplan; in Euro)


4. Gesamtfinanzierung (in Euro)

Angaben des Antragstellers Bestätigung der Mitfinanzierung durch Unterschrift / Stempel oder Schriftstück (Verweis auf Anlagen möglich) Anteil der Gesamtausgaben in Prozent
Eigenmittel (ohne unbare Eigenleistungen)
Leistungen Dritter privat (Sponsoren, Spenden ohne unbare Leistungen)
Öffentliche Förderung (andere Förderungen der Landesverwaltung)
Zuschuss der Gemeinde / Stadt
Zuschuss des Kreises / der kreisfreien Stadt
Beantragter Zuschuss bei der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur
Gesamt  

5. Finanzierungsplan für mehrjährige Vorhaben (in Euro)


(Geplante Verteilung der beantragten / gewährten / vorhandenen Finanzierungsmittel auf mehrere Haushaltsjahre)
Angaben des Antragstellers Haushaltsjahr 20 Haushaltsjahr 20 Haushaltsjahr 20
Eigenmittel (ohne unbare Eigenleistungen)
Leistungen Dritter privat (Sponsoren, Spenden ohne unbare Leistungen)
Öffentliche Förderung (andere Förderungen der Landesverwaltung)
Zuschuss der Gemeinde / Stadt
Zuschuss des Kreises / der kreisfreien Stadt
Beantragter Zuschuss der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur
Gesamt

6. Zuwendungsbereich für beantragte Zuwendung der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur

Zuwendungsbereich Beantragte Förderung Anteil der beantragten Zuwendung an Gesamtkosten in Prozent
Personalkosten
Sachkosten
Investitionskosten
Summe

7. Projektbeschreibung (Kurzfassung)


8. Geplanter Maßnahmenbeginn


9. Einwilligung zur Datenverarbeitung

Ich bin/Wir sind damit einverstanden, dass die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur alle persönlichen und sachlichen Daten, die in meinem/unserem Antrag nebst Anlagen enthalten sind, zum Zwecke der Antragsbearbeitung, Vertragsabwicklung und statistischen Auswertung elektronisch verarbeitet werden. Die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur ist berechtigt, diese Daten an alle Stellen zu übermitteln, die an der beantragten Förderung beteiligt sind.

10. Erklärung: Der Antragsteller / die Antragstellerin erklären, dass

- er / sie zum Vorsteuerabzug berechtigt ist (Preise ohne Mehrwertsteuer).
- er / sie zum Vorsteuerabzug nicht berechtigt ist (Preise mit Mehrwertsteuer).
- mit der zu fördernden Maßnahme noch nicht begonnen wurde und auch vor Bekanntgabe des Zuwendungsbescheides nicht begonnen wird. (Information: Falls auf Grund des Projektumfanges mit den Maßnahmen bereits zum Zeitpunkt der Antragstellung begonnen werden muss, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, kann ein Antrag auf vorzeitigen Maßnahmebeginn bei der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur gestellt werden, aus dem jedoch kein Rechtsanspruch auf eine eventuelle Förderung abgeleitet werden kann.)
- die Angaben in diesem Antrag (einschließlich der Anlagen) vollständig und richtig sind und dass insbesondere alle mit dem Zuwendungszweck zusammenhängenden Einnahmen angegeben wurden.
- keine weiteren Anträge für selben Zweck bei anderen Stellen außer den im Finanzierungsplan genannten beantragt und genehmigt wurden.
- er / sie Veränderungen im Antrag hinsichtlich der Finanzierung (Einnahmen, Ausgaben), zeitlichen Durchführung und Zweckbestimmung unverzüglich mitteilt.
- die Gesamtfinanzierung der Maßnahme - unter Berücksichtigung der beantragten Zuwendung - gesichert ist.
- er/sie darüber informiert ist, dass alle Angaben im Antrag, von denen die Bewilligung, Gewährung, Rückforderung, Weitergewährung oder das Belassen der Zuwendung abhängig sind, subventionserheblich und Subventionsbetrug strafbar i.S. des § 264 StGB sind.
- er/sie die Förderrichtlinien der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur anerkennt und sich verpflichtet, im Falle einer Förderung durch die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur, über das Ergebnis seiner/ihrer Arbeit neben dem Nachweis über die ordnungsgemäße Verwendung der Fördermittel einen kurzen schriftlichen Abschlussbericht vorzulegen.
- von veröffentlichen Ergebnissen (z.B. Publikationen, Kompositionen, etc.) drei Belegexemplare an die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur kostenfrei abgegeben werden.
- auf die Förderung durch die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur während der Durchführung des Projektes und/oder bei der Publikation der Ergebnisse unter Verwendung des Logos auf diese in geeigneter Weise hingewiesen wird.

Ihr Vorhaben kann in der Regel nur eine Landesförderung erhalten, d.h. entweder aus dem Landeshaushalt des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, oder aus dem Budget der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur oder des Kultursommers Rheinland-Pfalz. Doppelförderungen sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Ich versichere, dass keine Doppelförderung beantragt wird und dieser oder ein ähnlich lautender Antrag keiner der relevanten Institutionen gestellt wurde. Hiermit bestätige ich, dass ich alle Angaben wahrheitsgemäß und nach bestem Wissen und Gewissen gemacht und die o.g. Erklärungen sowie Förderrichtlinien zur Kenntnis genommen habe.

Bitte reichen Sie diesen Antrag ebenfalls als Ausdruck mit Unterschrift und Anlagen bei der Geschäftstelle der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur ein.




11. Bitte fügen Sie Ihrem Antrag folgende Anlagen bei:

Detaillierte Konzeption des beabsichtigten Vorhabens mit inhaltlicher Beschreibung und Begründung der Förderwürdigkeit
Detaillierter Kosten- und Finanzierungsplan (Gesamtkosten des Projektes, ggf. Aufschlüsselung der Vorbereitungs-, Durchführungs- und Nachbereitungskosten)
Finanzierungserklärung
Satzung, Statut, aktueller Auszug aus dem Vereinsregister, gültiger Nachweis der Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt
Zeitlicher Ablaufplan der geplanten Maßnahme
Gutachten, Einschätzungen von Arbeiten, Arbeitsproben, Exposé, Vita
Nachweis der beantragten Drittmittel
Umsatzsteuerbefreiung
Sonstige Anlagen:

Hier haben Sie die Möglichkeit, die Anlagen in Form von Dateien hochzuladen. Diese werden dann mit Ihrem Antrag versendet.